logo sch Wiesemaln4Sportfest5Faschi

Sicherheitskonzept

 
Liebe Besucher!
 
Die bayerischen Schulen wurden schon 2002 aufgefordert, ein individuelles, örtliches Sicherheitskonzept zu erstellen, nachdem einige tragische Geschehnisse (Missbrauch einer Grundschülerin auf der Schultoilette, Amoktaten) passiert waren.
Dieses Konzept wurde an unserer Schule vom damaligen Kollegium erstellt und 2012 im Zuge der Umbauten an der Haupteingangstüre überarbeitet.
Als größte Sicherheitslücke wird von den Behörden (u. a. von der Polizei) der unkontrollierte Zugang von Personen über Haupt- und Nebeneingänge gesehen.
In der Grundschule Dachau-Süd wurden in den vergangenen Jahren fast alle empfohlenen sicherheitstechnischen Maßnahmen umgesetzt, um den Schulzugang zu kontrollieren.
Nach dem Einbau sogenannter Panikschlösser sind inzwischen die Schülereingänge nach Schulbeginn verschlossen. Der Zugang ist nur über den Haupteingang möglich. Nachdem nun eine Klingel bei diesem Haupteingang installiert wurde, ist jetzt auch dieser Zugang verschlossen. Unser Büro ist nur von Montag bis Donnerstag von 7.15 – 12.30 Uhr besetzt. Darum kann es sein, dass Sie vor verschlossener Türe stehen, wenn Sie unangemeldet kommen. Wir werden versuchen, das zu vermeiden. Da das Klingeln aber nur in wenigen Räumen im Schulhaus zu hören ist, können wir diese Fälle nicht ausschließen. Melden Sie sich also bitte vorsichtshalber telefonisch im Sekretariat oder formlos schriftlich bei Ihrer Lehrkraft an, wenn Sie in die Schule wollen.
 
Um Ihren Kindern – unseren Schülern - die größtmögliche Sicherheit zu gewähren, bitten wir Sie, uns bei der Umsetzung unseres Sicherheitskonzepts zu unterstützen:
 
  • Beachten Sie bitte, dass das Betreten der Schülereingänge (vom Pausenhof her) ausschließlich für Schüler und Mitarbeiter der Schule erlaubt ist. Wenn Sie ein Anliegen haben, benutzen Sie bitte unbedingt den Haupteingang.
  • Melden Sie sich zuerst im Büro an und holen Sie sich dort einen Besucherausweis.
  • Haben Sie Verständnis, wenn Sie von uns angesprochen werden und nach dem Grund Ihres Aufenthaltes gefragt werden, falls Sie ohne Besucherausweis oder ohne Begleitung einer Kollegin im Haus unterwegs sind. Alle Mitarbeiter im Haus sind angehalten, dies zu tun.
 
Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen dem Sicherheitsbedürfnis der Schulgemeinschaft zu entsprechen und bitten um Verständnis für die vielleicht als einschränkend empfundenen Vorkehrungen.